Hubert Schirneck und Sabine Wiemers präsentieren „Das geheimste Geheimnis der Welt“

Ein Geheimnis zu haben,Cover_Geheimnis_72 ist spannend. Es macht auch interessant und andere neugierig. Das merken Kinder schnell. Blöd ist es allerdings, wenn alle im Kindergarten ein Geheimnis haben außer einem selbst. So ist das bei Maya. Und deshalb stochert sie missmutig in ihrem Abendessen herum. Der Vorschlag ihrer Mutter, einfach so zu tun, als hätte man auch ein Geheimnis, hilft nicht weiter, wie Maya am nächsten Tag im Kindergarten erleben muss. Die anderen Kinder finden schnell heraus, dass Maya lügt. Deshalb träumt Maya schlecht. Am Morgen findet sie ein schönes Holzkästchen auf dem Küchentisch vor. Es sieht wahrhaftig aus wie eine kleine Schatztruhe. „Was ist da drin?“, fragt sie ihre Mutter. „Das ist ein Geheimnis.“, antwortet diese. Das Holzkästchen ist verschlossen. Maya möchte dieses Kästchen unbedingt besitzen und luchst es ihrer Mutter dank allerlei Versprechungen ab. Stolz präsentiert Maya das Kästchen im Kindergarten. Natürlich wollen alle wissen, was sich darin befindet. „Ein Geheimnis“, sagt Maya bestimmt. „Und zwar nicht irgendein Geheimnis. Es ist das geheimste Geheimnis der Welt.“ Was könnte das bloß sein? Die Kinder lassen ihrer Fantasie freien Lauf. Die Neugierde von Oskar ist so groß, dass er versucht, das Kästchen aufzubrechen. Doch Maya erwischt ihn noch rechtzeitig und lässt das Kästchen fortan nicht mehr aus den Augen. Zuhause überlegt sie selbst, ob sie das Kästchen öffnen soll. Es könnte natürlich auch eine Enttäuschung enthalten. Einen alten Popel etwa oder einen Zettel, auf dem steht „Otto hat in die Hose gemacht“. Hm. Was befindet sich denn nun wirklich in der kleinen Schatztruhe? Natürlich kann ich dieses Geheimnis nicht lüften, denn ist ja das geheimste Geheimnis der Welt.

Der vielfach ausgezeichnete Kinderbuchautor Hubert Schirneck versteht es, mit wenigen Worten und nur kurzen Beschreibungen eine große Geschichte zu erzählen. Sabine Wiemers hat das Buch ganz wunderbar illustriert. Geschickt unterstützt sie die Fantasie der Kinder, etwa in der Darstellung von Mayas Gedanken, ohne etwas vorwegzunehmen. Ihre Perspektive ist stets die der Kinder. In Kniebeuge gezeichnet, sozusagen. Und damit befindet sie sich auf Augenhöhe mit den Adressaten, mit denen man als Vorleser schnell ins Gespräch über geheime Sachen kommt.

Hubert Schirneck, Sabine Wiemers: Das geheimste Geheimnis der Welt. Tulipan Verlag, München2016. 36 Seiten Hardcover. Ab 3 Jahren. 14,95 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s