„Das Licht der Flammen auf unseren Gesichtern“ – Dorian Steinhoff las im Niederrheinischen Literaurhaus Krefeld

cover_steinhoffDer in Düsseldorf lebende Autor Dorian Steinhoff stellte am 15.11.2013 im Niederrheinischen Literaturhaus der Stadt Krefeld seinen neuen Band mit Erzählungen „Das Licht der Flammen auf unseren Gesichtern“ vor, der im kleinen, aber feinen Hamburger Mairisch Verlag erschienen ist.

Die Lesung im leider nur mäßig besuchten kleinen Vortragssaal im Otto-Brües-Haus eröffnete Steinhoff dem Zeitgeist entsprechend mit dem Abspielen des Buchtrailers per Beamer. Anschließend las er die letzte Erzählung aus seinem Buch, der aufgrund der viele Schnitte und Sprünge nicht einfach zu folgen war. Die Aufmerksamkeit stieg merklich, als Steinhoff einen Bericht präsentierte, den er für das Jugendmagazin „Jetzt!“ der Süddeutschen Zeitung verfasst hatte. Darin erinnerte er sich eindringlich an einen Schulfreund, der sich vor einigen Jahren in den Jemen abgesetzt hatte und inzwischen mit Hass- und Propagandavideos der Taliban im Internet ein bekannter Terrorist geworden ist. Die Frage, wie eine derartige Radikalisierung abgelaufen ist, musste unbeantwortet bleiben.

Nach einer kurzen Pause stellte Steinhoff eine weitere Erzählung aus seinem Buch vor, in der eine Beziehung an einer ungewollten Schwangerschaft auseinander bricht. Hier wurde auch die thematische Klammer der vorliegenden Erzählungen deutlich. Es geht um die Frage, wie man in einer schwierigen Lage, in die man aus den unterschiedlichsten, teilweise zufälligen Gründen hineingeraten ist, noch agieren kann und wie weit man von anderen Personen abhängig ist, d.h. fremdbestimmt ist.

Auch durch die klugen Fragen aus dem Publikum geriet der Abend zu einem kurzweiligen Erlebnis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s